SchülerInnen fragen Game Profis

SchülerInnen fragen Game Profis
March 12, 2018 Robinson

In unserem SchülerInnen Game Jam am 1. und 2. März 2018– dem Höhepunkt des We Make Games Projekts – haben die teilnehmenden Jugendlichen ihre brennendsten Fragen an Game Profis von Broken Rules, Mi’pu’mi Games, Lost in the Garden etc. aufgeschrieben. Hier sind ihre Antworten.

 

 

Hat es einmal einen Moment gegeben an dem du gedacht hast, dass du ein Projekt hinschmeißt?

Eigentlich nicht während einem Projekt. Dass ich mich nach dem Ende gesehnt habe ist aber schon vorgekommen.

Oft zwischen Projekten. Speziell bei Spielen wo der Launch schlechter gelaufen ist als erwartet, stellte sich dann oft die Frage ob ich das weiterhin professionell machen will.

Ja die gab es, aus verschiedenen Gründen: schwieriges Design, schwieriges Feedback, schwierige Umfeld-Bedingungen, andere Prioritäten. Nicht vollendete Projekte vergisst man aber nie. Eine meiner Professorinnen meinte mal, man muss alles fertig machen, damit man den Kopf frei für was Neues hat.. ich glaube, sie hat Recht. Daher mein Tipp: immer fertig machen wenn es nur irgendwie geht!

 

 

Kann man zeichnen lernen?

Natürlich! Talent zu haben ist eine Starthilfe, aber das was meiner Meinung nach viel wichtiger ist, ist Sturheit, Motivation, und der Wille sich zu verbessern (aka üben, üben, üben).

Wenn man sich damit intensiv beschäftigt und ein genaues Auge, kreatives Vorstellungsvermögen und Geduld hat, kann man ja. Ich selbst kann mäßig zeichnen, für Skizzen für die Artists und Konzepte reicht es. Zu mehr hat es bei mir nicht gereicht, auch weil es nicht zentraler Bestandteil von Game Design ist.

 

 

Wieviele Zeilen Code habt ihr schon ungefähr geschrieben?

Viele. Die Zeilen, die ich wieder gelöscht habe sind aber viel wichtiger.

Je komplizierter der Code, desto schlechter funktioniert er. Oft ist es im Nachhinein betrachtet besser, ein Wollknäuel mit dem Schwert zu zerhacken und von vorne anzufangen, als ewig daran herum zu fuzzeln.

Ich weiß weder wie viele ich geschrieben habe, noch wie viele ich wieder gelöscht habe. Dazu ein Zitat von Bill Gates: “Measuring programming progress by lines of code is like measuring aircraft building progress by weight.”

 

 

Hat man als Game Designer noch Hobbies?

Ja und das halte ich auch für wichtig, um den Kopf frei zu bekommen. Nicht unbedingt Videospiele spielen.

Zu Beginn spielte ich noch ausschließlich Videospiele in meiner Freizeit, hab aber bald gemerkt, dass mich das “unrund” macht und mir nicht mehr so viel Spaß bereitete, weil ständig Computer.

Wenn ich den ganzen Tag an Spielen arbeite verbringe ich meine Abende auch gerne mit anderen Dingen, zum Beispiel mit kreativen Hobbies.

Ja ;) Familie, Sport, Natur, Motorräder, Kabarett, Börse.. ;) im Grunde keine Frage des “Game Designer” Berufes sondern der Lebensplanung. Videospiele spiele ich selten.

 

 

Wieviele Stunden arbeitest du pro Woche?

Viele um die 40 Stunden.

Meist 50 bis 60.

Manchmal hab ich Wochen wo viel zu tun ist und ich etwas länger bleibe, dafür gibt es auch wieder Wochen wo ich das ausgleichen kann und früher nach Hause gehe.

 

 

Wann steht ihr in der früh auf??

Um 6:10 läutet mein Wecker. Würde ohne Kind sicher später aufstehen, aber früh in den Tag zu starten hat auch sehr angenehme Seiten.

Wenn ich es mir aussuchen kann läutet der Wecker um 7. Meine Arbeitszeit ist meist sehr regelmäßig.

Um 07:00. Würde ohne Arbeit sicher später aufstehen, allerdings bin ich arbeitstechnisch in der Früh am produktivsten.

 

 

Betreibt ihr Sport?

Ja, etwas zu wenig aber halte ich für wichtig. Vorm Computer sitzen ist leider nicht sehr gesund.

Ich habe früher oft in stressigen Phasen Sport hinten angestellt, da ich “zu wenig Zeit hatte”. Habe es jedes mal bereut, weil dann die nötige Balance gefehlt hat und ich dadurch auch unproduktiver war.

Ich versuche mich zu bewegen (viel spazieren gehen).

Laufen Klettern Bergsteigen und Kind durch den Garten jagen ;)

 

 

Wieviel verdient man im Durchschnitt?

Meine Erfahrungen mit verschiedenen Firmen und auch Gehältern von Kollegen sind ungefähr (Reihenfolge): 1. Programmierer, 2. Produzenten, 3. Artists, Designer, 4. QA, Audio. Praktikum zwischen € 500-1000, Einstieg so um die € 2000-2200, nach ein paar Jahren so zwischen € 2500-3000, nach 5-7 Jahren zwischen € 3000-3500. Andere Software Sparten (Industrie, Forschung etc.) zahlen besser, vA. Entwickler.

Es kommt darauf an in welchem Projekt man landet. Man kriegt oft etwas weniger bezahlt als in anderen Branchen weil Spiele machen “Spaß macht”.

In der Selbstständigkeit ist das Einkommen unregelmäßig verteilt. Wir sind aber nicht Spieleentwickler geworden um damit reich zu werden.

Ich verdiene sehr gut, finde ich. Ich kann mir gemeinsam mit meinem Partner eine Wohnung mit Garten leisten, sowie hin und wieder mal den PC aufrüsten, Videospiele kaufen, Hobbies finanzieren, und ein wenig sparen.

 

 

Wie kann man ein Spiel mit wenig Budget gut vermarkten?

Auf Spielemessen präsentieren und einflussreiche Fürsprecher (Presse, Blogger, Networker, …) finden. Sucht euch Marketing-Partner, die vom Spiel überzeugt sind und euch helfen.

Sich gegenseitig pushen. Die Spiele Szene ist, vor allem abseits großer AAA Studios grundsätzlich sehr freundlich und hilfsbereit – der Community zu helfen bringt allen was.

Ein anderer Weg wäre, es mit Förderungen zu versuchen.

 

 

Mit welchen Programmen arbeitet ihr?

Wir arbeiten hautpsächlich mit Unity 3D (c#) und auf der Art-Seite mit Maya, Photoshop und Illustrator.

Unity, C#, Adobe Suite, JIRA/Confluence, Visual Studio, Maya/Max, Audacity, Google Software

Es ist wichtig, ständig am Ball zu bleiben. Je nachdem was gerade ansteht, wechsle ich meine Tools.

 

 

Die besten Spiele, die ihr je gespielt habt?

Portal 1+ 2 , Spelunky, Vampire Masquerade: Bloodlines, Minecraft, Gran Tourismo, Command & Conquer, Last of Us, Uncharted, Civilization, Papers Please, Elder Scrolls …

 

 

Nehmt ihr Praktikanten?

Grundsätzlich ja, aber nur wenn es gerade Sinn macht – sprich oft am Anfang eines Projektes. Wir wollen keine Praktikanten nehmen, die dann nichts zu tun haben.

Wir hatten schon zwei mal Schüler für das 3-Tage Berufspraktikum aber ansonsten haben wir im Moment keine Praktikumsstellen. Vielleicht in Zukunft irgendwann mal…

Immer wieder. Bewerben sollte man sich zirka 12-9 Monate vorher sonst sind die Plätze weg. Praktikanten dürfen bei ovos an Vielem direkt und bald mitarbeiten.

 

 

Folgt den ExpertInnen auf twitter: